verzweiflung

Wie lange dauert es ein Unterseedatenkabel zu verlegen?

Wo ist „we_want_daddies“? Was ist mit dem Blog passiert? Ich hatte Theorien, doch die Lösung des Falles schien noch in weiter Ferne, aber aufgeben wollte ich auch nicht. Ich habe schon zu viele Blogleichen gesehen und bei diesem Fall hatte ich das Gefühl, dass vielleicht doch mehr dahinter steckte und es noch Hoffnung für den Blog gibt. Dixon Hill ermittelt also weiter. Das Leben eines Detektives besteht zum großen Teil darin Voyeur zu sein. Sowohl optischer als auch akustischer. Und auch wenn dies schon manchen größeren“ Detekteien“ Image Probleme beschert hat, schert sich am Ende ja doch niemand darum, was […]

Silvester Party

Wieder ein Jahr um. Und das letzte Jahr war eines der schönsten bis jetzt. Trotz und vielleicht auch gerade wegen Geschichten wie der folgenden: Während sich unser Krankheitskarussell munter weiter gedreht hat und nach der 2. Mamagrippe nun pünktlich zu Silvester wieder die Kleine an der Reihe ist, waren unsere sowieso nur spärlich vorhandene Silvester Pläne vollkommen torpediert. Wir blieben also zu dritt alleine bei den Großeltern zu Hause. Nachdem die Kleine relativ schnell eingeschlafen ist konnten wir unsere kleine Party starten und verbrachten die Zeit mit erbitterten eckolo Duellen sowie der monumentalen Aufgabe nebenher etwas Platz im exquisiten Weinvorrat […]

Vaterschaftsurlaub auf Staatskosten?

Das ist so eine der großartigen Dinge, mit denen ich ständig konfrontiert werde, wenn ich erzähle, dass ich in Elternzeit bin: „Ach, du machst Vaterschaftsurlaub! Schön!“ Gefolgt von: „Dann hast du ja jetzt endlich Zeit.“ Ja, genau, ich mach 12 Monate Urlaub auf Staatskosten. Geiles Ding!

Die Kleine vs. Der Sandmann

Die Kleine und der Schlaf, das ist so ein ganz eigenes Thema. Ich weiß nicht, wer den Satz geprägt hat: „Ich hab geschlafen wie ein Baby.“, aber das muss ein ganz schöner Zyniker gewesen sein.

Neigungssensor und Audioalarm inklusive

Die Kleine hat einen eingebauten Neigungs Sensor. Da bin ich mir ganz sicher. Sie kann tief und fest auf dem Arm eingeschlafen sein, aber sobald sie Richtung Bett abgesenkt wird öffnen sich die Augen und der Alarm geht los. Manchmal gehen die Augen auch schon auf wenn man nur die Codewörter „Bettchen“ oder „hinlegen“ sagt. Dann halt noch ein wenig länger auf dem Arm rumschunkeln und weiter rätseln, wie man den Neigungssensor kurzzeitig deaktivieren kann.

Der Ultraschrei

Die Kleine hat etwas neues Rausgefunden. Sie kann jetzt ihre Stimme modulieren und  einen sehr, sehr, sehr hellen Schrei ausstoßen. Diesen kann sie zu einer extremen Lautstärke aufdrehen, um dann irgendwo im Ultraschallbereich zu enden.
Vaterzeit, wewantdaddys, Elternzeit, wewantdaddies, Markus Utomo