kackstuhlWir haben für die Kleine den Designklassiker von Stokke, Tripp Trapp mit dem Newborn Sitz. Ein wirklich gutes Ding. Zeitlos. Schön und funktionell. Die Kleine sitzt auch wirklich gerne drin, obwohl sie noch angeschnallt werden muss. Von diesem, ihrem Thron kann sie ihr Reich begutachten und das Personal bei den täglichen Verrichtungen, wie Kochen oder Essen, kontrollieren. Selbst ausgedehntere Spieleabende waren mit dem Stuhl kein Problem. Und füttern geht da drin natürlich auch. Soweit so gut.
Es gibt aber auch noch eine weitere phantastische Funktion des Stuhles, vor allem des Newborn Sitzes, die so nicht in der Anleitung steht: Seine Verdauungsfördernde Wirkung! Keine Ahnung wieso, aber das Ding wirkt besser als jede Windsalbe, Zäpfchen oder Tee. Wenn´s also mal wieder länger keine Überraschung in der Windel gab, einfach reinsetzen, ein wenig warten und plötzlich geht´s los. Tripp Trapp und die Windel ist voll. So einfach geht das.

P.S.: Ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen, da bei der halbliegenden Lage desöfteren die Verteidigungswälle der Windel durchbrochen werden und dann gibt es wieder viel Nachschub für den unbesiegbaren Endgegner.

P.P.S.: Hey Kleine, wenn dir das jetzt irgendwie zu indiskret wird, du kannst dich gleich morgen früh wieder mit deinem Ultraschrei rächen und als Pupertierende dann über den peinlichen Papa Indeskretionen bloggen (falls man das dann überhaupt noch macht..).