Archive for Oktober, 2014

Die Kleine VS Engelchen

Keine Angst, ich hab´s gemerkt. Es gibt ja Stimmen die Behaupten, wir würden dem Kind die Musik (Schlafliedercharts: hier, hier, hier und auch hier) aufzwingen und  es könnte sich nicht wehren was die Musikrichtung und Auswahl angeht. Tatsächlich ist es natürlich schon so, dass die Kleine nur eine bestimmte Auswahl an Musik zu hören bekommt. Nämlich die Musik, die im CD Regal steht und auf unseren diversen digitalen Speichermedien rumfliegt. Tatsächlich ist es aber auch so, dass die Kleine nicht alles mag. Nicht jedes Lied, das ich ihr vorspiele taugt ihr zum Einschlafen und einige lehnt sie grundsätzlich ab. Ohne […]

Schlafliedercharts 22.10.14

Ich weiß gar nicht, wie ich auf die Idee kommen konnte -M- aus den Charts zu streichen. Im Augenblick wieder die erste Wahl wenn alles andere nicht mehr funktioniert. Wieder da! Platz Nummer 1: -M-, „Quand je vais chez elle“ Neueinstieg! Platz Nummer 2: Zero 7, „In the Waiting Line“ Das erste Mal in Garden State gesehen von und mit Scrubbs Star Zach Braff. Der schläft am Ende vom Lied dann auch ein.. (allerdings aus gänzlich anderen Gründen) Platz Nummer 3: Pearl Jam ,“Wishlist“ Über Pearl Jam freu ich mich natürlich ganz besonders drüber. Platz Nummer 4: Johann Sebastian Bach […]

Mama No 1!

Das muss man dann wohl so akzeptieren. Obwohl ich mehr Zeit mit der Kleinen verbringe ist die Mama die absolute Nummer 1. Da kommt nix drüber. Sobald die Mama den Raum verlässt gibt´s Geschrei, auch wenn ich noch dabei sitze. Im umgekehrten Falle tut die Kleine ganz cool und hebt vielleicht mal kurz die Hand. Auch beim Wiedersehen geht´s sofort zur Mama. Wenn ich wiederkomme ein leichtes Begrüßungs Lachen.

Vaterschaftsurlaub auf Staatskosten?

Das ist so eine der großartigen Dinge, mit denen ich ständig konfrontiert werde, wenn ich erzähle, dass ich in Elternzeit bin: „Ach, du machst Vaterschaftsurlaub! Schön!“ Gefolgt von: „Dann hast du ja jetzt endlich Zeit.“ Ja, genau, ich mach 12 Monate Urlaub auf Staatskosten. Geiles Ding!
Vaterzeit, wewantdaddys, Elternzeit, wewantdaddies, Markus Utomo